Ein kurzer Abriss

Übergabe der Unterschriftenliste und Antrag ..... vor dem Rathaus Kleve am 07. Oktober 2009

Was bisher geschah.....

Jahr für Jahr gibt es die gleichen Meldungen aus Goch, genauer gesagt der Gesamtschule Mittelkreis: Viele SchülerInnen, manchmal sogar mehr als „Genommene“, abgewiesen. Im Schnitt der letzten 6 Jahre mögen das so ca. 220 SchülerInnen pro Jahr gewesen sein – Diesem Bedarf steht kein Angebot gegenüber....

Die Gesamtschule Mittelkreis, vor 10 Jahren nach einem 3-jährigen Bemühen einer Elterninitiative in ursprünglich Uedem hervorgegangen, bietet heute Bildung und Bildungserleben für über 1.100 SchülerInnen und über 100 LehrerInnen...

www.gesamtschule-mittelkreis.de

Wer SchülerInnen von dort kennt, spricht oder mal beim Tag der offenen Tür war – der dürfte regelrecht begeistert sein!

Warum also nicht eine zweite, weitere Gesamtschule errichten?! Seitens der Politik und Verwaltung in diesen Breitengraden waren entsprechende Bemühungen nicht zu erkennen – also nahmen es ein paar tapfere Eltern in die Hand und gründeten die hier vorliegende Initiative im August 2009...

Zunächst wohl nicht ganz ernst genommen und belächelt, zeigte sich ab spätestens Oktober reger Zulauf, so dass am 07.10.2009 ein offizieller Antrag an die Stadt Kleve gestellt werden konnte. Die hierfür erforderlichen 112 Bekundungsunterschriften wurden deutlich mit weit über 160 übertroffen – Nun war die Verwaltung bzw. Der Rat der Stadt Kleve gefordert...

Im November 2009 wurde ein Umfrageverfahren unter allen Eltern von Grundschülern und der letzten zwei Kindergarten-Jahrgängen durchgeführt. Über das von der Stadt Kleve praktizierte Verfahren und der Interpretation des Ergebnisses wurde zu Weilen leidenschaftlich diskutiert. Vermeldete die Verwaltung ein klares „Scheitern“ der Gesamtschulinitiative, pochte diese auf das deutliche Votum von 60% (!) aller teilnehmenden Eltern – mehr als für alle anderen Schulformen zusammen und liess nicht locker!

Mitte Dezember 2009 hat man die Unterstützung des Bürgermeisters in Anerkennung des Elternvotums erreicht und es wurde ein Beschlussvorschlag für die letzte Ratssitzung in 2009 von hier eingebracht. Streng formell gesehen fehlen – bei Kindergartenkinder-Eltern – 14 Stimmen um die nominell gefroderten 112 zusammen zu bekommen – obwohl auch in diesem Jahrgang noch immer ca. 45% sich für eine Gesamtschule ausgesprochen haben....Daran kann es ja wohl nicht scheitern, oder?! Deshalb fordert die Initiative den Rat auf, da Lösungen im Sinne des deutlichen Elternvotums zu finden...

_____________________________________________________________________________________________________________

Drum, herum.....

Infostand der Elterninitiative

Wer, warum, wie:

Die Initiative ist überparteilich, nicht parteigebunden oder sonst was – Es sind Eltern und engagierte BürgerInnen denen das Bildungswohl der Kinder am Herzen liegt.

Die Notwendigkeit, etwas zu tun, mag auch aus dem „Familienatlas“ der Bundesministerin für Familie..., Fr. Von der Leyen, hervorgehen: Die ganze BRD wurde hier in puncto Familienfreundlichkeit bewertet, einer von 4 Kriterien war „Bildung/ Ausbildung“...

Der Kreis Kleve belegt den 439. Platz von 439!

Die Mütter und Mütter der Initiative standen vor Schulen, Kindergärten und Fußgängerzone, verteilten Infomaterial und bildeten Telefonketten – alles aus Überzeugung und ehrenamtlich, der Sache wegen...Es gibt breite Arbeitsteilung, kein „Oben und Unten“, basisgeführte Diskussionen und Beiträge und den Teamgeist „für unsere Kinder“.

Ohne die vielen Eltern in Kleve, und Umgebung!, – und genau das sind ja die Betroffenen – wäre die bisherige erfolgreiche und schnelle Entwicklung des Projektes Gesamtschule nicht so möglich gewesen. Die Gesamtschule lebt vom Geist und Beteiligung der betroffenen Eltern. Deshalb einen recht herzlichen Dank für das bisher Geleistete und Unterstützte und uns allen noch Durchhaltevermögen auf den letzten Metern zur Ziellinie!

Aus Seiten der Lehrerschaft und Angestellten in Kindergärten gab es unheimlich viel positive Resonanz und Unterstützung, alle Gespräche bei Info-Abenden, am Telefon und auf der Straße machten und machen Mut das richtige für unsere Kinder getan zu haben. Auch gab und gibt es den Vorteil hilfreichste Unterstützung von Gründervätern der Gesamtschule Mittelkreis zu haben.

Die Geamtschule ist eben nicht gescheitert – durch ist sie aber auch noch nicht. Gemeinsam, Eltern, Rat und Verwaltung gilt es nun die Errichtung in 2010 in trockene Tücher zu packen!

Damit ist für die Elterninitiative, für die Eltern, aber nicht „Ende“ – im Gegenteil; neben der Begleitung zu einem erfolgreichen Abschluss stellt sich die neue Herausforderung eines wohl notwendigen Fördervereins der dann angedacht ist. Auch hier ist jedermann/ jedefrau herzlichst Willkommen!

Anbei einige Bilder von der Übergabe des Antrages auf Errichtung und Info-Stand: